Hansestädte: Hanseroute entlang der IJssel

Die Hanseroute ist ein ca. 115 km langer Radweg, der sieben der neun Hansestädte an der IJssel verbindet. Auf dieser Route fahren Sie hauptsächlich über freiliegende Fahrradwege und sich schlängelnde Deiche entlang der IJssel. Die IJssel ist einer der schönsten Flüsse der Niederlande. Sie ist der Fluss, der einst Reichtum und Wohlstand brachte, dank der Verbindung mit dem offenen Meer und dem deutschen Hinterland. Vollgepackte Koggen fuhren mit wertvollen Waren die IJssel entlang. Gehen Sie mit dem Rad auf Spurensuche und folgen Sie dem Lauf der IJssel. Dabei entdecken Sie die „sieben Perlen an der IJssel“ – die Hansestädte Hasselt, Kampen, Zwolle, Hattem, Deventer, Zutphen und Doesburg.

Museen entlang der Hanseroute

Die historischen Hansestädte an der IJssel haben eine lange und ereignisreiche Geschichte. Kein Wunder also, dass sich viele Museen in den Hansestädten befinden. 

Hasselt

Die Hanseroute startet in Hasselt. Eine Sehenswürdigkeit, an der Sie hier nicht vorbeikommen, sind die Kalköfen an der Buitengracht. Schon um 1500 befand sich an dieser Stelle eine Muschelkalkbrennerei. 1990 kam mit dem Erlöschen des letzten Ofens für diesen Betriebszweig das Ende. Die Öfen wurden mittlerweile restauriert, um das industrielle Erbe für die Nachwelt zu bewahren. Heute können Sie hier eine Ausstellung über die Geschichte des Komplexes besichtigen.

Das alte Rathaus in Hasselt und die Große oder St. Stephanuskirche sind außerdem einen Besuch wert.

Kampen

Das Ikonenmuseum in Kampen beschäftigt sich in verschiedenen Ausstellungen mit Ikonen der christlich religiösen Geschichte. Mit dem Hauptaugenmerk auf den Namensgebenden Ikonen, lernen Sie was eine Ikone ausmacht und welche Bedeutung diese für die Menschen hatten und heute immer noch haben.

Zwolle

Hattem

In Hattem befindet sich das Niederländische Bäckereimuseum. Hier wird die Geschichte von Brot und Zuckergebäck auf ungewöhnliche Weise wiedergegeben. Mehrmals in der Woche wird gebacken, zuweilen im 200 Jahre alten Holzofen. Dazu finden hier zahlreiche interessante Backworkshops statt, in denen Sie lernen, wie traditionelle niederländische Leckereien zubereitet werden. Samstags widmet sich das Bäckereimuseum Kindern und Jugendlichen. Unter Anleitung des Bäckers können die Kinder hier selbst backen.

Deventer

Besuchen Sie in Deventer unbedingt das Museum De Waag. Das prachtvolle, dreistöckige Gebäude mit den vielen Türmen ist das älteste Wagenhaus der Niederlande. Händler brachten ihre Waren hierher und Eichmeister prüften die Gewichte und Kapazitätsmaße. Im Inneren werden heute Kunst und Geschichte Deventers ausgestellt. Die Ausstellungen wechseln sich ab und haben oft einen Bezug zu aktuellen Ereignissen.

Außerdem ist das Spielzeugmuseum in Deventer ein Ausflugsziel für die ganze Familie.

Zutphen

Im Museum Zutphen vereinen sich das Stedelijk Museum und das Henriette-Polak-Museum unter einem Dach. Die Geschichte Zutphens und der Region (dem heutigen Achterhoek), werden im Stedelijk Museum auf eine originelle Art und Weise präsentiert. Wo das Stedelijk Museum Zutphens Geschichte zum Leben erweckt, beschäftigt sich das Henriette-Polak-Museum mit der figurativen Kunst des 20. Jahrhunderts, in den Niederlanden. 

Außerdem in Zutphen: das Museum Boer Kip, das die bemalten Stühle, Werkzeuge, Milchdosen des Bauerns Herman Kip zeigt.

 

Doesburg

 

Holländische Hansestädte

Auf der Hanseroute befinden sich sieben der neun Hansestädte im anderen Holland. Selbstverständlich sind auch die Hansestädte Elburg und Harderwijk an der ehemaligen Zuiderzee, dem heutigen Veluwemeer einen Besuch wert. Wer diese Städte mit dem Rad erkunden möchte, dem empfehlen wir die Zuiderzeeroute.

Bootstouren auf der IJssel

Wer die IJsselregion lieber auf dem Wasser erkundet, kann eine Bootstour auf der IJssel unternehmen. Genießen Sie den Blick aufs Wasser, den Wind in den Haaren oder die Wolkenspiele am Himmel.