Direkt zum Hauptinhalt

Sinterklaas: Der Nikolaus kommt!

Im anderen Holland beginnt die schönste Zeit des Jahres mit dem Einzug des Nikolauses – dem „Sinterklaas“. Dabei feiern die Niederländer diesen Brauch etwas anders als in Deutschland: denn das Nikolausfest ist hier ein großes Ereignis für die ganze Familie – mit gutem Essen, Geschenken für die Kinder und natürlich der typisch holländischen „Gezelligheid“. Wir nehmen Sie mit!

Nikolaus und seine Pieten

Als erstes sei gesagt, dass in den Niederlanden im Dezember nicht nur Weihnachten gefeiert wird. Auch der Nikolaustag ist vor allem bei den Kindern ein wichtiges Datum. Natürlich kennen wir dieses Fest in Deutschland auch, allerdings nimmt es bei unseren Nachbarn etwas andere Ausmaße an. Eigentlich beginnt schon alles im November, wenn der Nikolaus mit seinen Pieten (das sind seine Helfer, ähnlich wie der Knecht Ruprecht in Deutschland) mit seinem Boot aus Spanien kommt. Der Nikolauseinzug ist jedes Jahr ein großes Ereignis in den Niederlanden, das sogar im Fernsehen übertragen wird. Es lohnt sich auf jeden Fall, Mitte November über die Grenze zu fahren, um das Spektakel einmal mitzuerleben. Bereits einen Tag früher als in Deutschland, am 05. Dezember, wird dann der große Pakjesavond („Päckchenabend“) gefeiert, an dem der Nikolaus die Kinder zuhause besucht und Geschenke verteilt.

Der Nikolauseinzug (Sinterklaasintocht)

Als erstes sei gesagt, dass in den Niederlanden mit dem weihnachtlichen Feiern nicht erst bis Heiligabend gewartet wird. So beginnt im anderen Holland die Weihnachtszeit bereits mit dem Einzug des Nikolauses Mitte November. Der Tradition nach reist Sinterklaas (Nikolaus) jedes Jahr in Begleitung seiner Pieten (das sind seine Helfer, ähnlich wie Knecht Ruprecht in Deutschland) mit seinem Boot aus Spanien an. Dieser Nikolauseinzug wird jährlich nachempfunden und sogar im Fernsehen ausgestrahlt. Der Nikolaus reitet anschließend auf seinem Pferd, begleitet von seinen Helfern, quer durch die Stadt

Kinder aufgepasst: Er hat sicherlich jede Menge Süßigkeiten für euch dabei! Und denkt daran, euren Wunschzettel mitzubringen und ein Lied für ihn vorzubereiten: ihr bekommt nach seinem Ritt durch die Stadt die Gelegenheit, Sinterklaas hautnah zu erleben!

Es lohnt sich auf jeden Fall, Mitte November über die Grenze zu fahren und dieses Spektakel einmal mitzumachen! Neugierig geworden? Dann haben wir für Sie die verschiedenen Ankunftsdaten des Nikolauses aufgelistet:

Nikolauseinzug am 12. November:

  • Zwolle
  • Nimwegen
  • Arnheim
  • Doetinchem 
  • Ootmarsum
  • Borculo

Nikolauseinzug am 13. November:

  • Denekamp
  • Doesburg

Nikolauseinzug am 19. November:

  • Zutphen

Nikolauseinzug am 27. November:

  • Enschede

Ein Besuch im Nikolaus-Museum

Sinterklaas und Piet haben eine lange alt-niederländische Tradition im Nachbarland. Aber woher stammt diese Tradition? Was ist die Hintergrundgeschichte? Zum Glück gibt es das Nikolausmuseum in Zwolle. Das Museum versteckt sich in einem Keller unter dem Laden von Meinesz & Bennesz. Hier finden Sie eine einzigartige und komplette Sammlung über die Nikolausgeschichte. Auf nur rund zwölf Quadratmetern erstreckt sich die komplette Sinterklaas-Ausstellung, doch hier erfahren Sie alles Wissenswerte über den weisen Mann: Entdecken Sie Statuen von Sinterklaas und Piet, Bücher, Zeichnungen, Kamm und Pinsel, Fotos, Süßigkeiten und vieles mehr. Die Stimmung könnte nicht fröhlicher sein, wenn Sie aus dem Museum kommen. Nach Ihrem Besuch werden Sie alles über diese Tradition erlernt haben. Schauen Sie auf jeden Fall vorbei! Es lohnt sich.

Nikolaus-Museum in Zwolle

Nikolauswanderung in Twente

Selbstverständlich gehört in den Niederlanden zum Nikolaus auch ein traditioneller Spaziergang dazu. Familie, Freunde und Kinder – alle machen sich gemeinsam auf den Weg, denn die verschiedenen Routen sind für jeden geeignet. Der Wanderspaß findet am 26. und 27. November in Haaksbergen statt. Die Routen führen durch die schönen Naturschutzgebiete rund um Haaksbergen. Startpunkt ist die Trompstraat 20, jede Route ist ausgeschildert und Sie erhalten eine klare Wegbeschreibung. Wir haben für Sie die verschiedenen Routen und Startzeiten aufgelistet:

  • 5 km zwischen 9.00 und 14.00 Uhr
  • 10 km zwischen 9.00 und 14.00 Uhr
  • 15 km zwischen 9.00 und 13.00 Uhr
  • 20 km zwischen 9.00 und 12.00 Uhr
  • 30 km zwischen 9.00 und 11.00 Uhr 

Zusätzlich zur Routenbeschreibung erhalten Sie auch eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten, die auf der Wanderung anzutreffen sind. Das besondere Highlight: der Nikolaus und sein Gehilfe werden bei diesem Spaziergang anwesend sein, mit einer schönen Überraschung für die Teilnehmer im Gepäck!

Der Nikolaustag: der große Pakjesavond

Nachdem Nikolaus mit seinem Gefolge endlich angekommen ist, können vor allem die Kinder den Nikolaustag selber kaum erwarten. Natürlich kennen wir den Nikolaustag in Deutschland auch, allerdings kommt ihm nicht eine so große Bedeutung zu. In den Niederlanden wird hingegen das eigentliche Fest der Weihnachtszeit am Abend des 5. Dezember, dem Vorabend des heiligen Tages, gefeiert: dem sog. Pakjesavond („Päckchenabend“). Zwischen der offiziellen Ankunft von Sinterklaas Mitte November und dem Abend des 5. Dezember stellen auch im anderen Holland die Kinder ihre Schuhe vor den Kamin oder an die Hintertür. In den Schuh wird dabei oft ein Bild für den Nikolaus oder etwas Leckeres für sein Pferd gelegt. Der Überlieferung nach reitet der Nikolaus nämlich auf seinem Schimmel über die Dächer und kommt mit seinem Helfer durch den Schornstein in die Häuser, um den dort wohnenden Kinder Geschenke zu bringen. Sie sehen: es erinnert viel an den Weihnachtsmann. Ein traditionelles Geschenk zu Nikolaus sind übrigens die leckeren Schokoladenbuchstaben: meist erhält die beschenkte Person den Anfangsbuchstaben ihres Vornamens. 

Mehr lesen?