Direkt zum Hauptinhalt

Stadtspaziergang Nimwegen

Geschichte Nimwegens

Die reiche kulturelle Geschichte Nimwegens blickt auf über 2000 Jahre zurück, in der Zeit als die Römer sich hier niederließen und somit damals Nimwegen zur größten Stadt der Niederlande machten. Die Route verläuft entlang des Museums Het Valkhof, wo sich das “Oppidum Batavorum”, also die Hauptstadt des alten westgermanischen Volksstammes, befand. Das Museum Het Valkhof zeigt Ausstellungen römischer Kunst- und Gebrauchsgegenstände.

Erst Jahrhunderte später entsprach die Stadt der Bedeutung und dem Reichtum florierender Handelsstädte in den niederländischen Regionen. Wegen ihrer strategischen Lagestand die Stadt oft im Mittelpunkt von Konflikten: Das letzte Mal während des Zweiten Weltkriegs, als die Alliierten versehentlich die Stadt bombardierten. Dabei verloren Hunderte von Menschen ihr Leben und auch ein großer Teil des Stadtzentrums wurde zerstört. Die Waalbrücke, die Sie während des Spaziergangs sehen, stammt aus dem Jahr 1936. Die Brücke wurde wegen der Kriegsgefahr gesprengt und während des Krieges wieder aufgebaut.

Nimwegen heutzutage

Dank eines gelungenen Wiederaufbaus konnte Nimwegen seinen gemütlichen und lebendigen Charakter bewahren; die Stadt hat noch immer ihren südlichen und freundlichen Charme. 

Erfahren Sie Vieles über die abwechslungsreiche, kulturelle Vergangenheit Nimwegens!
____________________________________________________________________________

Siehe auch: