Direkt zum Hauptinhalt

Route Rivierenland: Liniepontje

Die Wasserlinie war eine alte Verteidigungslinie zwischen Muiden und Biesbosch. Wasser diente dabei als eine Art Verteidigungswaffe. Falls der Feind einfiel, konnten hier Weidestreifen überflutet werden. Einige Teile des Landes blieben aber trocken und somit für den Feind zugänglich. Jene gefährdeten Teile der Wasserlinie wurden von Festungen aus unter Beschuss genommen.

Im Zweiten Weltkrieg, als die Deutschen über die Überschwemmungsgebiete flogen, hatte die Linie ihren Verteidigungswert weitgehend verloren. Heute hat die Nieuwe Hollandse Waterlinie eine neue Funktion: Es ist jetzt eine wunderschöne Gegend, in der man die Geschichte der Region in vollen Zügen genießen kann.

Informationen zur Route

Die gesamte Route können Sie nur im Frühjahr und Sommer gehen. Auf der Wanderung müssen Sie den Fluss zweimal mit der Fahrrad- und Fußgängerfähre Liniepont überqueren, welche aber nur in den Sommermonaten (Mai-September) zwischen Werk aan het Spoel, Werk aan de Groeneweg und Fort Everdingen fährt.

Aktuelle Abfahrtszeiten finden Sie auf www.uiterwaarde.nl oder über die kostenlose Fähren-App