Direkt zum Hauptinhalt

Ommen: Was das Wanderherz begehrt

„Ommen wurde im Jahr 2013 als Wandergemeinde des Jahres ausgezeichnet. Und das nicht ohne Grund: Rund um das Städtchen im Vechtetal spannt sich ein Netz von Wanderrouten, das insgesamt mehrere hundert Kilometer umfasst. Die größtenteils unbefestigten Wege werden regelmäßig ausgebessert und bieten an zahlreichen Stationen wissenswerte Informationen zur Region.

Wanderrouten in Ommen

Je nach Interesse können Wanderer aus einer Vielzahl von Themenrouten ihre Wanderung zusammenstellen. Die waldreiche Umgebung Ommens lädt mit dem Laar- und Ommerbos aber auch zu ausgiebigen Fahrradtouren und Ausflügen ein. Hoch hinaus geht es außerdem beim Erklimmen des Lemeler- oder Besthmenerberges: Von hier genießt man einen einzigartigen Blick auf das Vechtetal.

Ommen: Romantik an der Vechte

Die Niederlande sind bekannt für ihre romantischen Mühlen. In Ommen stehen gleich fünf von ihnen, wobei einige noch immer in Betrieb sind. Integriert in die Wander- und Fahrradrouten, lohnen sie einen kleinen Abstecher, und sind sowohl von außen als auch von innen sehenswert. In der Mühle De Lelie bietet ein kleines Lädchen erlesene Produkte an, andere Mühlen beherbergen Museen oder Kunstausstellungen. Die Lage

am Fluss Vechte macht Ommen auch zu einem attraktiven Ziel für Wassersportler. Im Tretboot, Kanu oder auf dem Floß geht es vorbei an malerischen Tallandschaften. Einmal im Jahr, und zwar am zweiten Dienstag im Juli, macht die Idylle jedoch einem bunten Spektakel Platz: Dann findet der traditionsreiche Jahrmarkt „Ommer Bissingh“ statt, der auf das Jahr 1557 zurückgeht und zahlreiche Besucher aus dem Umland anlockt.