Arnheim: Geschichte über und unter der Erde

Ein Spaziergang durch Arnheim wird zur Reise in eine längst vergangene Zeit: Hier eine verwinkelte Gasse mit Kopfsteinpflaster und ein Haus aus dem 14. Jahrhundert, dort ein pittoresker Renaissancebau und ein Tor aus der alten Stadtbefestigung. Ein besonderes Highlight für Schwindelfreie: In der spätgotischen Eusebiuskirche befördert ein gläserner Fahrstuhl die Besucher 73 Meter in die Höhe – vorbei am größten Glockenspiel Europas. Oben angekommen werden die Aufsteiger mit einem einzigartigen Blick über die Innenstadt Arnheims belohnt.

Das dürfen Sie in Arnheim nicht verpassen

Burgers' Zoo Arnheim

entspannte Stadtbummel

Holland Erlebnismuseum

Lust auf wahrhaft unterirdischen Geschichtsunterricht? Einige Meter unter einer heutigen Einkaufsstraße befinden sich 40 mittelalterliche Gewölbekeller, die über geheimnisvolle Gänge miteinander verbunden sind und vollständig restauriert wurden – ein idealer Ort für eine Stadtbesichtigung der besonderen Art. Wer Arnheims Geschichte lieber unter freiem Himmel erleben möchte, sollte einen ausgiebigen Spaziergang durch den gut 100 Jahre alten Stadtpark Sonsbeek einplanen. Hier lässt sich der Trubel der modernen Stadt ganz leicht vergessen.

Arnheim: Kultur- und Einkaufsparadies

Eine spannende Zeitreise verspricht auch das Holland Erlebnismuseum in Arnheim. Alte Bauernhöfe, Werkstätten und Tante-Emma-Läden gewähren außergewöhnliche Einblicke in die niederländische Lebensweise der vergangenen 350 Jahre. Ein Sprung in die Gegenwart ist derweil im Museum Arnheim möglich. Hier fasziniert nicht nur die Kunstsammlung: Auch die Architektur des Museumsgebäudes und ein

Postkartenblick über den Rhein sind einen Besuch wert. Nachwuchsforscher sind im Wassermuseum Arnheim richtig. In der interaktiven Ausstellung können Wasserratten viel über das nasse Element lernen – und das mit allen Sinnen. Spaß und Lernen lassen sich auch im Burgers` Zoo ideal miteinander verbinden. Auf einer Reise um die Welt sind exotische Tier- und Pflanzenwelten plötzlich zum Greifen nah.

Shoppingstadt im Grünen

Bei einem Besuch in Arnheim darf auch ein Einkaufsbummel nicht fehlen. Mode, Deko, Spielzeug, Blumen: In den weitläufigen Einkaufspassagen bleiben keine Wünsche offen. Der Mix aus großen Ladenketten, kleinen Boutiquen und schrägen Krimskramsläden verleiht der Shoppingtour dabei ein ganz besonderes Flair. Wenn Einkaufstüten und Füße irgendwann doch zu schwer werden, lockt ein „koffie verkeerd“ in einem der zahllosen Cafés der Stadt. Spätestens für den Abend sollten dann neue Kräfte her: Theater, Kinos, Restaurants, Clubs und nicht selten auch Open-Air-Konzerte machen Arnheim auch für Nachtschwärmer zu einem besonderen Erlebnis.

Mehr zu Shoppingstädte erfahren

Tipp zum Einkehren in Arnheim: Café Dudok

Direkt unter dem majestätischen Turm der Eusebius-Kirche in Arnheim, in einem Ort mit reicher Geschichte, können Sie das Café Dudok finden. Das denkmalgeschützte Haus, die ehemalige Van Ranzows Bank, befindet sich in Mitten von Arnheims Einkaufszentrum mit ausreichend Parkplätzen in der Nähe. Im Sommer gibt es eine große, sonnige Terrasse - auf der Rückseite des Gebäudes liegt der gemütliche und ruhige Garten. Dudok folgt dem Rhythmus des Tages und ist auch den ganzen Tag über ein beliebter Treffpunkt.